Proportional Editing

Hi,

heute will Ich dir das Proportional Editing zeigen. Um dir das am besten nahe zu bringen machen wir das anhand einer Plane. Dazu löschen wir den Default Cube ([X][Enter]) und erstellen eine Plane ([Shift]+[A]->Mesh->Plane) und vergrößern diese ([S][3][Enter]). Geh damit in den Edit-Mode. Nun [W]->Subdivide, und das insgesamt 4 mal ausführen. Jetzt wähle eines der Vertices in der Mitte aus, so macht sich der Effekt den Ich dir gleich zeige, gut bemerkbar. Drehen wir uns die Ansicht nun noch leicht schräg von oben. Ziehe nun mit [G][Z] das einzelne Vertice nach oben. Nichts neues für dich, du siehst was passiert und bist sicher nicht überrascht. Brich den Vorgang also mit [Esc] ab.
Aber jetzt zum wesentlichen. Drücke die Taste [O] (nicht Null). Unten in der Leiste taucht ein neues Menü auf, die Fallof types. Alternativ drücke in der Leiste auf die runde Kugel und wähle „Enabled“.
Grabbe das einzelne Vertice nun erneut, was stellst du fest? Genau, auf den ersten Blick sieht es zum einen schonmal viel cooler aus. Scrollst du während des grabbens noch das Mausrad, vergrößert sich der Radius der Vertices, die die Bewegung des einzelnen Vertices „nachahmen“. Im folgenden Video gehe Ich nacheinander einmal alle Optionen durch:

Du siehst, es ist ganz einfach und bietet noch viel mehr Möglichkeiten zur Verformung und Modellierung deiner Meshes. Du solltest das am besten selbst einmal ausprobieren, dazu nimm dir einfach Testprojekte vor.

Merke dir noch: Je mehr du die Vertices unterteilt hast (Subdivide) desto glatter und weicher wird das Ergebnis. Doch je mehr Vertices desto länger auch die Renderzeit und desto weniger flüssig die Navigation 😉

Bis dahin viel Spaß beim ausprobieren
Marius

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.